Wie ich den Zwickel Stricke

Um an der Ferse bei selbstgestrickten Socken diese Löcher zu vermeiden (die Strickerinnen wissen wovon ich rede!) habe ich die folgende Lösung:

An der Oberseite der Ferse stricke ich meist einen Zwickel. Dadurch hat man doch mehr Spielraum über dem Spann und die Socke sitzt viel besser.

Die Ferse geht bei mir über die Nadeln 1 und 4.

Den Zwickel stricke ich VOR (!) dem Stricken der Ferse!

Runde 1:
Am Anfang der Nadel 2 und am Ende der Nadel 3 jeweils eine Masche zunehmen.
Runde 2:
Zwischenrunde über alle Nadeln OHNE Zunahmen
Runde 3:
wieder Zunahmen wie Runde 1
Runde 4:
Zwischenrunde über alle Nadeln OHNE Zunahmen
Runde 5:
wieder Zunahmen wie Runde 1
Runde 6:
Zwischenrunde über alle Nadeln OHNE Zunahmen

Erst jetzt stricke ich meine bevorzugte Ferse. Dies ist bei mir nach vielen Jahren nur noch die Variante mit den verkürzten Reihen.

Wie das geht kannst du bei YouTube ansehen, es gibt viele Videos dazu:

Ferse mit verkürzten Reihen

Im Gegensatz zu vielen Anleitungen stricke ich immer 4 Zwischenrunden. Ist die Ferse komplett fertig werden die Maschen des Zwickel wieder abgenommen (analog wie bei den Zunahmen nur eben mit Runde 6 beginnen).

Mit dieser Methode hast du garantiert KEINE Löcher an der Stelle, wo die Ferse anfängt (siehe Foto oben)

diesen Beitrag teilen:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.