Sommerloch und Thermomix

– unbezahlte Werbung durch Markennennung –
Ich habe den Thermomix selbst gekauft und keinerlei Gegenleistung des Herstellers erhalten. Im Folgenden teile ich in diesem redaktionellen Artikel meine Meinung dazu.

Es wird Zeit dass ich hier mal wieder „durchfege“!

Leider waren die letzten Monate nicht nur von schönen Erlebnissen geprägt. Ich gehöre nun auch zu den älteren Menschen, die bei der momentanen Trockenheit mindestens zweimal in der Woche das Grab der Eltern gießen müssen.

Damit einher ging viel organisatorischer Kram, im Garten ist im Sommer viel zu tun, ich war mit der Makrolinse unterwegs und überhaupt mag ich bei fast 30 Grad nicht so gerne am Laptop sitzen.

Gestern kam nun auch in Mecklenburg-Vorpommern nach Wochen der langersehnte Regen – das war das richtige Wetter für mein neues Lieblingsgerät in der Küche: tadaaaa … den Thermomix!

Viele Jahre dachte ich auch immer: so ein Ding brauch ich nicht, der nimmt nur Platz weg … usw… ihr kennt das! Nun habe ich ihn schon über drei Monate und frage mich: wie konnte ich ohne ihn 50 Jahre lang kochen?

Klar kann ich kochen und es geht auch alles ohne den Thermomix, aber MIT geht es eben alles viel schneller und besser und einfacher. Die Details will ich gar nicht aufzählen, und JA – er ist sauteuer.

Seit wir ihn haben essen wir DEUTLICH mehr Obst und Gemüse, Marmelade kochen ist ein Klacks, die leckeren Brotaufstriche machen süchtig und heute habe ich mal wieder Likör gemacht.

Aber dies soll eigentlich kein Werbepost für Vorwerk werden, ich wollte mich nur zurück melden.


diesen Beitrag teilen:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.